Wie mensch auf dieses Blog kommt

sonnenaufgangWenn „Danke sagen“ das Top-Suchwort auf diesem Blog ist, dann lebe ich damit gerne und auch sehr gut. Es ist mir sogar irgendwo eine Ehre, auch wenn ich die Erwartungen der Suchenden bei „Danke sagen“ wohl nicht wirklich abdecken kann.

An diesem Wochenende sind die Zugriffszahlen auf dieses Blog geradezu explodiert (naja … wenigstens in den üblichen Zugriffszahlen statt ca. 80 Besuchern pro Tag ca. 190 für Sonntag), leider – muß ich jetzt schon fast sagen – war ich unterwegs und habe da jetzt keinen aktiven Beitrag zu geleistet. Es ist das Nennen einer Esoterik-TV Größe in der Vergangenheit, die diesen „Boom“ hervorgerufen hat.

Würde ich dieses Blog konsequent kommerziell betreiben, müßte ich mir überlegen, wie ich die Suchenden für „Im Alltag leben“ halten wollte. Denn ich denke schon, dass die Ideen hinter diesem Blog für viele Ratsuchende sinnvoll und hilfreich sind. Zumal auffallend viele der Esoterik-Sucher auch im Impressum oder auf den Mensch(en) – Seiten nachsehen, wer hinter diesem Blog steht.

Aber es ist so. „Im Alltag leben“ gibt es nicht für 2,49 € per Telefon und löst alle Probleme. Wie ich finde, ist das auch gut so.

4 replies on “Wie mensch auf dieses Blog kommt”

  1. Pingback:“Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Suchwort-Blogger-Contest trifft auf die Entspannungsblogger

  2. Moin Christa,

    unabhängig davon, ob Du eine besondere Trackback-Adresse angegeben hast oder nicht, versucht WordPress grundsätzlich bei Benutzung eines Links, diesen auch anzupingen. Allerdings nur den ersten(? oder die ersten paar??) Link(s) in einem Beitrag.

    Innerhalb der WordPress-Welt geht das hervorragend. Andere Blogprogramme nehmen z.T. wohl auch nur Trackbackadressen an(? … sollte jemand mit größerem Überblick noch mal ran).

    Auf jeden Fall gilt: Trackback setzen, wenn gewünscht. Ansonsten webt WordPress eigenständig, aber nicht unbedingt immer zuverlässig selbst an Web 2.0 rum 🙂

    Viele Grüße

    Bernd

  3. Guten Morgen Bernd,
    Wieso steht bei dir jetzt ein „Trackback“, obwohl ich doch keinen gesetzt habe? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Ich sag‘ schon mal vorab DANKE 😉
    Gruß
    Christa

  4. Pingback:ver-rueckt » Blog Archiv » Große Sorgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.