Rundschau über die Entspannungsszene

In der Blogszene gibt es viele Perlen zum weiten Thema Entspannung, die ich gar nicht alle immer richtig würdigen kann. Darum erlaube ich mir einen knappen Spaziergang durch die Szene, gewissermaßen als Wochenresume ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

demutshaltungUnbestrittene Entspannungsexpertin ist wohl Frau Schnutiger. Ihren Beitrag „Es tut so wohl, auch mal Nein zu sagen“ mache ich zur Pflichtlektüre meines nächsten Entspannungskurses, gleich, nächste Woche. Ja, so geht Vereinfachung des Lebens!

Schutigers Figuren wie Herr Wirrkopf haben ihre Lektion schon gelernt. Wir anderen müssen bei den Ansprüchen an unser Leben und seiner Gestaltung vielleicht hin und wieder etwas arbeiten. Gaba erklärt, warum wir beim Wünschen eher unsere vermeidlich schlecht erzogene Seite den Vorzug geben können. Also weg mit der Erziehung zur Bescheidenheit. Im Wunschbrunnen ist die Botschaft scheinbar sogar angekommen. Die Wünsche werden immer konkreter.

Wirrungsfrei und konkret hat Frank von feel better einen Wissenschaftsartikel zusammengefasst. Es geht darum, wie wir unbewusst unsere Gefühle anderen Menschen mitteilen. Mit dem Schluss: „Also können wir das Versteckspiel ja gleich lassen und lieber authentisch werden„. Und eine wirklich schöne Geschichte hat er auch geblogged: Nur Druck zeigt, was in Dir steckt?!.

Die liebe EearlyGrey macht Urlaub zu Hause. Viel Spass dabei!

Geschluckt habe ich bei der Geschichte, die Christa die Tage im Blog hatte: Ein Rabbi bleibt während eines Pogroms bei der die Synagoge in Flammen aufgeht in seiner Meditation sitzen. „Der Grund für seine Ruhe ist“, so erklärt der Rabbi, „gäbe es eine göttliche Gerechtigkeit, werden die Verbrecher ihre Strafe finden. Aber wenn es keine Gerechtigkeit Gottes gibt – wozu soll dann eine Synagoge gut sein?“

yoga-pose-baumIm Bandscheiben Blog gab es eine Hinweis auf eine Sammlung von Yoga-Videos auf Videojug. Ursprünglich habe ich überlegt, ob ich das nicht in meine Yoga-Podcast – Serie mit einbringe. Aber das ist mir dann von der Tendenz doch zu gymnastisch angelegt. Trotzdem lohnt mehr als ein Blick, denn die Übungen sind gut angeleitet.

Mir relativ neu ist das Chakra Balance Blog von Doris Keller. Obwohl ich selber meine Übungen nach den Energiezentren aufbaue, so bin ich immer etwas zurückhaltend, wenn ich mit Chakrenlehren in Berührung komme. Da passiert viel auf Jahrmarkts- und Astro-TV-Niveau, wovon ich dieses Blog ausdrücklich ausnehmen und empfehlen will.

Warum ich auf den Spiegel-Online Artikel 237 Gründe für Sex immer noch nicht hingewiesen habe, ist mir unklar. Das sei hiermit mit mit einem lächelnden, aber absolut angemessenen Ernst getan (via Glücks Netz Blog).

Gerne hätte ich noch auf ein neues Yoga-Blog hingewiesen, das im Moment aber technisch nicht erreichbar ist. Vielleicht geht es ja noch weiter. Zwei Wochen ist für ein Blog doch kein Alter 😉 : http://www.yogagesundheitundliebe.de/

foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de; pascalepic / stockxpert.de

Yoga News Magazin - Bookmark hinzufügen

7 replies on “Rundschau über die Entspannungsszene”

  1. Hi Charles, scheint alles zu klappen. Willkommen im Club der Entspannungs- und Nischenblogger 🙂 Viele Grüße, Bernd

  2. Danke für den Hinweis auf meinen Blog.
    Zwei Wochen ist zwar kein Alter, aber ich habe bereits jetzt meinen ersten Host- und Domainumzug hinter mir.
    Das ist vielleicht alles stressig – nicht empfehlenswert.
    Jetzt funktioniert wieder alles.

    Mit besten Grüssen
    Charles

  3. Hi Doc … bist erstmal in meinem Feed gelandet. Schreibt was nettes über Entspannung und wenn ich noch mal so eine Rundschau mache, seid Ihr eventuell dabei 🙂 Viele Grüße, Bernd

  4. Wow, da hast Du Dir richtig viel Arbeit gemacht, und die besten Links zum Thema zusammengetragen.
    Vielleicht passt auch noch der Verweis auf http://www.teelog.de herein 😉 Auch zum Genießen!

  5. Hi Christa, das ist ja auch nicht unbedingt zum ‚alles lesen müssen‘ gedacht. Aber schön bunt 😉
    lg Bernd

  6. N’abend Bernd. Mensch da hast du uns ja mit Lesestoff versorgt. Leider muss ich das auf später verschieben. Trotz allem vielen Dank
    Gruß und schönes Wochenende
    Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.