Yoga im Büro

buero-yogaChristoph vom Bandscheiben Blog hat die Zusammenstellung von Yoga-Übungen für’s Büro von Petros Haffenrichter auf Sevenload gefunden, die im letzten Jahr auf als Einzelübungen auf focus.de veröffentlicht worden sind. Die Videos zu den Einzelübungen finde ich nicht so prickelnd, weil sie mir zu kurz sind. Die Intros verhindern erfolgreich, dass man in einen Übungsfluss kommt, wenn man mehrere Übungen aneinander reihen möchte. Natürlich sind die Videos eher dazu gedacht sich die Übungen anzueignen und dann selbständig zu üben, aber irgendwie stören mich die Unterbrechungen dann doch.

In den auf Sevenload zu findenden Videos sind mehrere Übungsanleitungen zusammen gefasst. Das hilft mir jedenfalls in einen besseren Übungsfluss zu kommen, zumal hier die Überleitungen nicht so dominant den Zusammenhang zerreißen.

Die Anleitungen selber finde ich hervorragend und die Übungen sind geeignet im Büroalltag eine Yoga-Pause einzulegen. Die Zusammenstellungen der Übungen sind durchdacht. Mit großem Spass bin ich gerade diesem Teil gefolgt. Wenn Du gerade knapp 15 Minuten Zeit hast, empfehle ich einen Mausklick:


Link: sevenload.com

Die Gleichgewichtsübung in diesem Video ist gar nicht so ohne :-), sehr gut gefällt mir zudem die Energieübung am Schluss der Sequenz. Neu war mir in dem Zusammenhang der Begriff Palmieren, den ich bislang nur von Augenübungen her kannte. Unabhängig vom Begriff ist diese Form der Energielenkung – jedenfalls für mich – eine der schönsten Erfahrungen, die man in der Praxis machen kann. Aus meiner Sicht empfehlenswertes Yoga im Büro.

foto: Forgiss / stockxpert.de

Yoga News Magazin - Bookmark hinzufügen

4 replies on “Yoga im Büro”

  1. Pingback:Yoga Videos bei Yoga Today - Bandscheiben-Blog

  2. Hi Ina … na, das ist doch schön. Ich habe die Übungen heute im Laufe des Tages sogar noch einmal wiederholt. Eigentlich passen sie im Moment nicht so ganz zu meinem persönlichen Übungsplan, aber sie sind so schön ‚mal eben‘ zu machen 🙂 Lieben Grüße, Bernd

  3. Danke für die Infos, Bernd.
    Mal sehen, wohin sich unsere Beitragstitel pingen werden … Ping-Pong 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.