Wiegetag – verschoben?

alte waageJa, ja … ich stehe unter Beobachtung 🙂 . In dem Fall sogar gewollt – und heute verschwitzt. Christa hat mich darauf hingewiesen, was ich mir selber zur Auflage gemacht habe … Freitag ist(!) Wiegetag.

Jetzt könnte ich mit Ausreden kommen und wĂ€re den ganzen Tag nicht dazu gekommen, mein Gewicht zu posten. Naja, es gibt wirklich einen Grund, warum ich heute vormittag nicht zum Bloggen gekommen bin, heute nachmittag wĂ€re es gegangen… da hatte ich allerdings andere PrioritĂ€ten. Davon mit etwas GlĂŒck Ende des Monats mehr, aber ich hatte wirklich was anderes zu tun als an mein Gewicht bzw. dessen Dokumentation zu denken.

Über 85 kg wollte ich nicht mehr. Was soll ich sagen: 85,2 kg … das ist eine abnehmtechnische Katastrophe. Hervorgerufen durch zwei aufeinanderfolgende Abende mit Völlerei und Vino (und auch sonst eher lockerer Essensitten ĂŒber die Woche verteilt). Aber wer kann schon einem freundichen Italiener widerstehen, wenn er leckere Pizza anbietet.

Wenn ich dann so sehe, dass die Mitte des Novembers so langsam kommt, dann sehe ich 83 kg als Jahresendziel nicht mehr realtistisch kommen.

Trotzdem … es könnte noch klappen, weil da was mit Heilfasten angedacht ist, was zwar nĂ­cht fĂŒr langfristiges Abnehmen gedacht ist, aber möglicherweise der Statistik etwas nachhelfen kann. Ich weiß noch nicht, ob die Gruppe mit Heilfasten zustande kommt. Aber wenn, dann bin ich frohen Mutes.

foto: Gitti / pixelquelle.de

5 replies on “Wiegetag – verschoben?”

  1. Pingback:“Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Es ist nicht zu fassen - ĂŒber die Gier

  2. Nö Christa, Martinsgans fĂ€llt dieses Jahr aus. Ansonsten mache ich schon mal gerne so einen großen Vogel 🙂

  3. Christa on

    Na, da bin ich aber erleichtert und getraue mir zu gestehen, dass diese Nachfrage nicht uneigennĂŒtzig war. Zum einen wollte ich meine Intuition ĂŒberprĂŒfen und zum anderen war ich neugierig ob sich im Fall einer Zunahme MĂ€nner anders verhalten als Frauen.

    Gruß und Vorsicht mit der Martinsgans. Die ist nĂ€mlich, zusammen mit den Beilagen, auch nicht so „figurfreundlich“.

    Gruß
    Christa

  4. Hi Christa …

    oh, sorry, es ist ganz bestimmt nicht „militĂ€risch“ gemeint. Eher mit einem Augenzwinkern auch an mich selber. Denn die ganze Sache mit dem Abnehmen klappt nicht, wenn nicht eine gewisse Grunddisziplin da ist.

    Und ganz unmilitĂ€risch gönne ich mir ja auch hin und wieder was außer der Disziplin. Muß dann aber auch mit den Folgen leben … und dann eben auch genau wie Erfolge domkumentieren.

    Darum bin ich eher dankbar fĂŒr den Hinweis und ich freue mich sogar ĂŒber die Nachfrage.

    Viele GrĂŒĂŸe

    Bernd

    p.s.: Ich habe mir erlaubt, meine Formulierungen zu entmilitarisieren 😉

  5. Christa on

    Das ist mir jetzt aber peinlich hier so öffentlich meinen Namen zu lesen. Eingefordert… oh je, das klingt so militĂ€risch. So war das sicher nicht gemeint. Da Abnehmen und Gewicht schon ein ganzes Leben lang auch eines meiner Themen ist, hat mich lediglich die pure Neugierde getrieben mal nachzufragen.
    Weiterhin viel Erfolg, mit dem,was du dir vorgenommen hast.
    Gruß
    Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.