Wege der Entspannung

Wege der Entspannung

rapswegVom Bewahren zum Loslassen.
Vom Reden zum Hören.
Vom Zusehen zum Miterleben.
Vom Schlaf in die Wachheit.

Von Außen nach Innen.
Von der Hektik in die Ruhe.
Von Zerstreutheit in die Zentrierung.
Von der Erinnerung in das Erleben des Jetzt.
Von Nicht-Wahrnehmung in die Wahrnehmung.
Von der Achtlosigkeit in die Achtsamkeit.

Es gibt viele, ganz verschiedene, Wege in die Entspannung und die damit verbundene Ruhe. Jeder einzelne ist aber ein Weg in die Bewusstheit. Und das unterscheidet den Weg der Entspannung als Übungsweg von vielen anderen „Erfolgsrezepten“.

foto: SarahC. / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.