Vier Monate Entspannungsbloggen

Gerade fiel mein Blick auf den Beitragszähler. 300 Beiträge sind es etwa vier Monaten Entspannungsbloggen bis jetzt geworden. Ok, davon kommen noch ein paar in den nächsten Tagen, da ich wegen eines Seminars etwas vorgearbeitet habe. Und es geht auch nicht um die Zahl der Beiträge.

Diese haben ihren Takt gefunden. Regelmäßige kurze Impulse sind das Rückrad des Blogs geworden. Morgens etwas zur Inspiration, am Nachmittag ein Wellnesstipp. Dazwischen kommt etwas, wenn Zeit ist. Manchmal sprudeln mir die Dinge sozusagen aus den Tasten. Hin und wieder ist es Arbeit. Aber eine Arbeit, die mich die anderen Rhythmen im Leben unterbrechen läßt. So wird Bloggen zu einer Achtsamkeitsübung, ab und an sogar zur tieferen Betrachtung und Meditation, zum Teil meiner Yoga-Praxis.

Anfangs war ich unsicher ob meine Themen in der Blogssphäre bestehen können. Ja, sie können. 60 reale Besucher waren im Schnitt in der letzten Woche täglich auf dem Blog und auch Google & Co. lassen sich nicht lumpen, was einige Stichworte angeht. Für ein Nischenblog ein schöner Erfolg, wie ich meine.

Darum möchte ich den Dank, den ich letzte Nacht geschrieben habe, noch einmal wiederholen. Danke an alle stillen und aktiven Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.