Bilder vom Rhein

Die Tage wurde in einem Beitrag auf diesem Blog die Idee geboren, jeden Tag ein Bild zu machen: „Stimmung am Rhein“.

Im Beitrag selber sind dann Christa und Lothar auf den Zug gesprungen und haben Bilder in den Kommentaren online gestellt. Christa hat jetzt die Idee aufgenommen und ein erstes Rheinbild in ihr Blog gestellt.

Jeden Tag ein Rheinbild halte ich für mich selber für utopisch. Aber regelmäßig Bilder zum Thema Rhein? Stimmungen auffangen an verschiedenen Orten, immer am selben Fluss? Von verschiedenen Leuten gesehen, dort wo sie sind und leben?

Flüsse haben schon immer verbunden und waren schon Wege der Menschen zueinander, als es noch keine Straßen gab. Flüsse haben Landschaft gestaltet und das Leben von uns Menschen im positiven wie negativem Sinne beeinflusst. Warum nicht mal den Versuch starten, dass auch in Blogs festzuhalten und widerzuspiegeln? Jeder wie er es mag und in seinem eigenen Ausdruck.

Ich finde es spannend und es ist mir eine neue Blog-Kategorie wert. Das Bild mit dem ich beginne ist nicht neu und vor Ostern in Bingen aufgenommen. Ein Anfang eben.

Rhein bei Bingen

Heute nehme ich die Kamera mit, für ein frisches Bild vom Rhein bei Köln.

7 replies on “Bilder vom Rhein”

  1. Pingback:ver-rueckt » Blog Archiv » Für das Kind im Manne

  2. Hallo Christa, hi Bernd

    ne ne Christa, das geht doch in Ordnung. Ich hab schon meine Spiegelreflex klar gemacht. Ist aber analog, nicht digital, weshlb sich das Einstellen meiner Bilder imer etwas verzögert.
    Ist doch ne schöne Idee 🙂

    lg Lothar

  3. Ok, dann werde ich meine Bilder so nach und nach auf meiner Seite veröffentlichen. Ich sitze ja täglich mehrere Stunden direkt an der Quelle.
    Mit „Bildern“ zur inneren Einkehr könnte ich allerdings auch Seiten füllen….
    Kommt Zeit … kommt Einkehr….
    Gruß und schönen Abend
    Christa

  4. Wieso? Da ist nix durchkreuzt.

    Wenn ich unterwegs bin, versuche ich in Zukunft daran zu denken, die Knipse mitzunehmen und den Rhein zu fotografieren. Ich glaube, das wird spannend.

    Viele Grüße

    Bernd

  5. Moin, moin Lothar,

    es stimmt. Die ganz ursprüngliche Intention war etwas anderes. Aber manchmal entwickeln sich die Dinge zu etwas ganz anderem. Das finde ich ja so spannend 🙂

    Liebe Grüße

    Bernd

  6. Moin, moin Bernd,

    eigentlich hatte ich die ursprüngliche Idee ja so verstanden, allgemein ganz alltägliche Dinge zu beschreiben, die einen zur inneren Einkehr bringen können, wenn man ihnen mal die nötige Achtsamkeit schenkt. Von mirkam dann das Beispiel Rhein. Ich hätte auch die Blumen in meinem Garten erwähnen können, oder, oder …
    Aber so find ich die Idee auch ganz gut, wobei ich auch Probleme hab jeden Tag ein Foto zu präsentieren. Aber ab und an werd ichs mal versuchen.
    lg Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.