Atemübungen des Yoga – Pranayama – erste Annäherung?

Es gibt viele Anleitungen zu den Körperübungen des Yoga im Netz. Die asana (Körperübungen) kann man unter ganz unterschiedlichen Gesichtspunkten üben. Die Praxis kann im Bereich Meditations – Gymnastik verharren oder sie kann ganz bewußt eingesetzt werden das große Ziel der yogischen Praxis, das „zur Ruhe kommen“ der geistigen und körperlichen Vorgänge zu erreichen. Irgendwo die vollkommene Entspannung.

atem

Nun besteht Yoga nicht nur aus Körperübungen, sondern auch auch der Übung von pranayama, was ich hier einmal als Atemübung bezeichnen möchte (in Wahrheit versteckt sich hinter pranayama weitaus mehr, was aber den Rahmen sprengen würde). Anleitungen dazu sind seltener zu finden – zu Recht, weil das Thema doch komplizierter ist. Unter Video-Google habe ich jetzt zufällig ein längeres Video zum Thema gefunden:

http://video.google.com/videoplay?docid=-386913693756370208&q=ramdev&hl=en

Jetzt muß ich zugeben: Ich habe nur die ersten 17 Minuten aufmerksam angesehen. Troztdem lade ich ein, sich einmal mit diesem Video zu beschäftigen und reinzuschauen. Das Englisch ist auch mit meinen eher bescheidenen Verständnis verständlich – obwohl es geht mir weniger um das sprachliche Verstehen, sondern um eine Aufnahme der Stimmung, die das Video vermittelt.

MohnwieseAtemübungen – jetzt in einem eher westlichen Sinn – müssen nicht immer gleich auch größere seelische Vorgänge auslösen. Aber sie können es! Meine ersten Gehversuche in Entspannungsmethoden waren übrigens in Atementspannung. Und das finde ich bis heute spannend. Nicht nur der Atem-Entspannungskurs von „Im Alltag leben“ legt dafür Zeugnis ab. Das bewußte Atmen ist mir ein häufiger Begleiter.

Wenn in der nächsten Stressituation eine Erinnerung kommt: „Atme einmal tief durch bevor ich etwas sage / entscheide“ bin ich sicher: Die Entscheidung wird besser weil überlegter, das Gesagte weniger impulsiv weil durchdachter und dadurch sinnvoller.

Das ist dann schon mitten im Yoga. Das Tun wird bewußt. Nur durch einmal durchatmen. Pranayama eben.

fotos: stockexpert.com, pixelquelle.de

One reply on “Atemübungen des Yoga – Pranayama – erste Annäherung?”

  1. Pingback:“Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Noch mal zu Pranayama, dem bewußten Atmen des Yoga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.