Asana-Intensiv Workshop – Das Fundament

anjaneyasana

(c) shotsstudio – Fotolia.com

Manchmal kommen Dinge eher zufällig ans Laufen. So hat sich meine Unterrichtstätigkeit in den letzten Monaten deutlich ausgeweitet. Nicht das ich mich in diesen Kursen unwohl fühle (ganz im Gegenteil!), aber immer häufiger habe ich das Bedürfnis intensiver zu praktizieren und auch mit Teilnehmern tiefer einzusteigen. Es ist erstaunlich, dass eine Yogastunde mit 90 Minuten oft genug nicht ausreicht, sich wirklich inhaltlich erschöpfend mit einem Thema oder gar nur einem asana auseinander zu setzen. Aber wenn man Anfangsentspannung / Meditation, Aufwärmen, Hinleitung zu einer „peak-pose“, das Auslaufenlassen und die Endentspannung / Meditation / Atemübungen in den zeitlichen Kursrahmen hineinbringt, dann bleiben oft nur 10 Minuten für ein bestimmtes, in der Stunde herausragendes asana.

So kam die Idee auf, in Workshops einzelne Themen zu bearbeiten und weit über den normalen Kursrahmen hinaus zu praktizieren und sich mit einem Thema beschäftigen. Der erste Kurs wird sich intensiv mit Stabilität, mit der Idee eines Fundamentes, in der Praxis auseinander setzen. Weitere Workshops werden im kommenden Jahr folgen und in unregelmäßig, etwa monatlichen Abständen stattfinden. Die ersten Termine und Infos zu den Asana-Intensiv Workshops finden sich hier im Blog und auf den Seiten der Yogaschule Dellbrück.

3 thoughts on “Asana-Intensiv Workshop – Das Fundament

  1. Heinze1981 on

    Auch ich habe erst zu Beginn des Jahres mit Yoga angefangen und wurde von einer Freundin aus dem Kurs auf diese Seite hier aufmerksam gemacht. Man findet hier wirklich tolle Sachen. Hoffentlich kommt demnächst mal wieder was neuer 🙂

  2. Ich hab erst seit kurzem mit Yoga angefangen und bin jetzt schon sehr begeistert davon. Meine Freundin macht schon etwas länger Yoga und hat mich dazu überredet es auch mal auszuprobieren. Bin jetzt in einem Anfänger Kurs und es macht wirklich sehr viel Spaß. Noch ein Lob an Eure Seite, viele Tolle Informationen bekommt man bei euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.