Schon was vorgenommen zum Jahreswechsel?

jahreswechsel2007Nun kommt er mit Macht, der Jahreswechsel. Mit ihm die „Bestandsaufnahmen“. Mal schauen, was hier blogtauglich ist 🙂

> Bei mir war es jedenfalls bunt. Beruflich läuft es in ruhigen Bahnen. Business as usual. Als Freiberufler eine große Entlastung, dass hier keine großen Überraschungen anstanden.

In meinem ehrenamtlichen Engagement als Webmaster der DCCV hat es große Änderungen gegeben. Teils wurde ich geschoben, teils hat es mich weggezogen, zweifellos sachliche Gründe und Notwendigkeiten oder politische Entscheidungen – wer will entscheiden was dabei ursächlich war? Vom quasi zweiten Beruf ging es in die zweite Reihe. Ob sich im neuen Rahmen noch etwas bewegen läßt wird sich noch entscheiden. Leben ist eben auch Wandel. Darum ist es ja so spannend.

meditationsfigurEin Teil der freigewordenen Ressourcen habe ich jedenfalls hier und in anderen eher privaten Projekten eingesetzt. Mit einer für mich neuen Dynamik und neuen Einsichten in andere Ansichten. Nach fast drei Monaten aktiven Bloggens bin ich jedenfalls überzeugt, dass man Entspannung und Yoga auch über dieses Medium transportieren kann.

Im Yoga habe ich vor einigen Wochen mein Mantra von meiner Lehrerin bekommen und habe hier ganz neue Impulse bekommen mein Leben mit Yoga zu gestalten.

Nun zur spannenden Frage – habe ich mir etwas vorgenommen? Ja. Eigentlich zum ersten Mal in meinem Leben sehr konkret zum Jahreswechsel.

Nach jahrelanger Abhängigkeit von Medikamenten bin ich jetzt seit ein paar Wochen medikamentenfrei und falle erstmals nicht in einen Schub zurück. Das führe ich in erster Linie auf einen Wandel in der Lebensführung zurück, der seit einigen Jahren fortschreitet.

Die erste Woche des Jahres fange ich darum mit einer Heil-Fastenwoche an. Das hat sich so ergeben. Dann geht es weiter im Laufe des Januars mit einem kleinen Schweigeseminar. Ich möchte mich also weiter um meine persönliche Entwicklung kümmern. Das schließt auch noch ein paar Kilo Abnehmen mit ein und noch etwas mehr „gesünder“ Leben, genau so wie geistige Fortentwicklung.

Mehr und für mich thematisch neue Kurse möchte ich machen. Mal schauen, was sich für Möglichkeiten ergeben. Es gibt dafür viele Ideen, mehr als realisierbar sind und vielleicht welche, die ich noch gar nicht kenne.

Die Janis-Geschichten machen mir derzeit richtig Spass. Davon wird es also noch mehr geben. Ebenso sind noch viele Übungsanleitungen für Atemübungen und einige Meditationsanleitungen in der „Röhre“ in unterschiedlichen Fertigkeitsgeraden. Vielleicht auch als Audio-Files? Da müßte ich noch etwas mit der Technik experimentieren.

JumpWas wünsche ich mir? Das darf man ja so konkret nicht verraten. Darum nur das offensichtliche:

Gesundheit und weitere Medikamentenfreiheit. Und weiterhin soviel positvie Bewegung im Leben wie in den letzten Monaten. Hin und wieder mehr Zeit die frei ist von fremd- und selbst auferlegten Verpflichtungen und die Kraft, dass ich diese Zeit auch zulasse. Und ja … das Leben soll weiterhin so viel Spass machen!

Und? Was habt Ihr euch vorgenommen? …

Die junge Frau des letzten Bildes ist ein kleiner Ausgleich zum leckeren Burschen in diesem Beitrag
fotos: R. B. / pixelquelle.de; petra morales / pixelquelle.de; pixelquelle.de


Warning: printf(): Too few arguments in /homepages/26/d18378530/htdocs/blog/wp-content/themes/sampression-lite/comments.php on line 35

  1. Hallo Christa. Auf deine Hompage freue ich mich schon!
    Zum Schweigeseminar werde ich mich sicher noch äußern. Auf jeden Fall zum äußeren Ablauf. Mal schauen, was sonst davon blogfähig sein wird.
    Danke für die lieben Wünsche und auch Dir wünsche ich ein gutes 2007. Bernd

  2. christa on

    Bis jetzt noch nicht so viel. Meinen konkreten Jahresplan schreibe ich immer in den ersten Januar Wochen.
    Im Moment bin ich dabei Rückschau zu halten und Bilanz zu ziehen. Meine Ziele, die ich mir zu Beginn 2006 gesetzt habe, sind erreicht. Es war ein gutes Jahr.

    2007 möchte ich nicht so voll packen, mehr Zeit für mich haben. Eine Fastenzeit ist ab Aschermittwoch geplant. Meine Homepage soll online gehen.

    Schweigeseminar hört sich gut an. Interessieren würde mich das ja auch mal. Nur kann ich mir das für mich nicht so recht vorstellen – ich rede so gerne. 😉 Ich würde mich freuen, wenn due deine Erfahrungen diesbezüglich veröffentlichen würdest.

    Ich wünsche dir weiterhin Gesundheit, Medikamentenfreiheit und ein gutes erfolgreiches 2007

    Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.