Realistische Meditationsanleitung

Meditationsanleitungen gleichen sich doch weitgehend. Die Elemente sind sich in eine stabile Sitzposition begeben, die Atmung und den Geist zu beruhigen um dann den Geist auf einen Punkt zu bringen (oder alternativ Gedankenleere entstehen zu lassen). So richtig geheimnisvoll ist die Praxis des Meditierens nicht. Eigentlich ist es ganz einfach.

Irgendwie sucht man ja immer eine Möglichkeit, solche Anleitungen zu visualisieren. Und im Moment bin ich mal wieder auf dem Video-Tripp.

Meinem Anfänger-Meditationskurs könnte das Video gefallen. Und ich müsste lügen, wenn ich mich nicht selber irgendwo auch erkennen würde. Nur mit den Hunden habe ich es nicht so. Aber keine Sorge, ich schaffe mir schon meine eigenen Ablenkungen 🙂

via yoga rants and raves

4 thoughts on “Realistische Meditationsanleitung

  1. Jessica Klein on

    Jeder lebt im Alltag, jeder sollte sich deinen Blog durchlesen… Gute Arbeit.

  2. Manchmal soll man eben beim Meditieren lachen – ist echt stark das Video und meine Bauchmuskeln sind nun auch trainiert 🙂

  3. Das Video ist echt gut. Werde ich mal mal Freundin vorspielen, die dürfte sich darin ziemlich gut wiedererkennen. 😉

  4. Ein richtig lustiger Film über Meditation 🙂
    Mit mehr als einem Körnchen Wahrheit.
    Mir helfen immer mal wieder etwas längere Sitzungen (in Meditations-Retreats) – um auch im Alltag nicht so hibbelig zu sein. Und Hunde müssen natürlich draußen bleiben. VG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.