Janis – bekommt seine Zeit zurück

sanduhrJanis stellt fest, dass ihm die Zeit am Tag nicht reicht. Die Aufgaben, der Beruf, die Familie. Alles ist ihm zu viel, nie hat er Zeit für sich.

Darum ist er auf die Idee gekommen, eine Stunde früher aufzustehen. „Diese gewonnenen Stunde ist dann meine Stunde,“ denkt sich Janis.

Als Janis dann wirklich eine Stunde früher aufsteht, ist er müde und unausgeschlafen. Die Stunde wird zur Quälerei und die Müdigkeit führt dazu, dass er den ganzen Tag mehr oder weniger schlaftrunken seine Aufgaben nur mit Mühe erledigen kann.

„Nein,“ sagt Janis, „die Extrastunde für mich ist eine Last, sie hilft mir nicht“. Und entschließt sich, wieder normal aufzustehen.

Und plötzlich fällt ihm der Alltag wieder leichter. Seine Aufgaben machen ihm wieder mehr Freude. Und je mehr Freude er daran hat, um so leichter geht es.

„Aha“, erkennt Janis. „Ich muß mir das Gefühl geben, dass ich mich umsorge. Dann bekomme ich wieder Spass an den Dingen.“

„Und die Dinge, die ich mit Freude erledige, nehmen mir auch die Zeit nicht weg, sondern geben sie mir zurück.“

foto: wilhei / aboutpixel.de

Diese Janis – Geschichte ist nicht zufällig heute veröffentlicht. Gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.