Erfahrungsbericht Autogenes Training – 2. Teil

EntspannungVieleicht erinnert sich noch einer an den ersten Eintrag über einen Erfahrungsbericht in Autogenem Training? Wenn nicht – hier ist die Chance in den 2. Teil einzusteigen. Jörg blogt den 2. Teil🙂

Zwei Dinge sind mir aufgefallen. Jörg weist auf die notwendige Selbstdisziplin hin, die nötig ist um täglich zu üben: „Sonst hat das alles keinen Sinn!“ Und er hat eine Erfahrung gemacht, die ich gerne noch vielen anderen Menschen wünschen würde. Nach Autogenem Training (und anderen Entspannungsmethoden auch, nur damit das hier nicht einseitig wird!): „Egal ob du dich gerade entspannt oder gestresst fühlst. Es hat eine andere Qualität als das was du bisher als „Entspannung“ definierst.“

Danke an Jörg, der mich (und uns) unbekannterweise an seinen Erfahrungen teilhaben läßt.

2 replies on “Erfahrungsbericht Autogenes Training – 2. Teil”

  1. Pingback:“Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Erfahrungsbericht Jörg - Autogenes Training, der dritte Teil

  2. Pingback:“Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Erfahrungsbericht Autogenes Training … der zweite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.