Ein Wochenende mit der Ashtavakra Gita

eberhard-baerrAm Wochenende habe ich meine Zeit in einem Yoga-Seminar bei Eberhard Bärr verbracht. Das Thema waren die Lehren aus der Ashtavakra Gita. In seinem „Klappentext“ zum Seminar steht:

„Wie erlangt man Erkenntnis?“ „Was ist Erlösung?“ Die sehr direkten, klaren und kompromisslosen Antworten Ashtavakras haben die große Kraft, uns zu einer Einsicht zu führen, die viel unnötiges philosophisches Grübeln und geistige Umwege erspart.

seminar-ebiGerne hätte ich an dieser Stelle ein paar mehr Bilder gebracht. Schlechtes Licht im Raum bzw. ein für diese Zwecke ungenügender Blitz hat gute Aufnahmen verhindert. Nur ein Pausenbild mag hier einen Eindruck geben.
Yoga-Seminare haben ihren eigenen Reiz, nicht nur der Themen wegen. Auch die Kombination von Meditation, Körperübungen und Vortrag sind zumindest anfangs für Nicht“yogis“ ungewohnt und die Sitzordnung ist eher ‚locker‘. Für viele von uns „Stuhlsitzern“ gar nicht so einfach, einen kompletten Tag bzw. ein ganzes Wochenende mehr oder weniger auf dem Boden sitzend zu verbringen. Allerdings kenne ich keine anderen Seminare, in dem man in der Pause mal ein kleines Nickerchen machen kann – Power-Napping leichtgemacht eben 😉 Yoga ist nicht umsonst auch eine Lehre des liebevollen Umgang mit sich selber.

Inhaltlich möchte ich an dieser Stelle nicht viel sagen, aber ich bin sicher, dass viele Anregungen aus dem Seminar auf die eine oder andere Weise hier „landen“ werden und z.T. auch schon gelandet sind.

Die These, dass das Zurückgehen auf das Selbst (siehe Ende des Beitrags hier) unabhängig von Religionen und Gurus macht, dürfte von Eberhard Bärr jedenfalls vermutlich unterstützt werden.

fotos: bf

One reply on “Ein Wochenende mit der Ashtavakra Gita”

  1. Pingback:“Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Blog-Projekt: Wie bin ich zum Bloggen gekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.