Ein Ruhebild – Mein Ort zwischen Wachen und Schlafen

Ruhebild? – Das ist eine bewußte Vorstellung mit der ich ein Entspanngungserlebnis hervorrufen oder vertiefen kann.

liegen-am-strandIch liege am Strand.
Mein Rücken fühlt den warmen Sand.
Die Sonne wärmt sanft und angenehm meine Haut.
Arme und Hände ruhen auf dem feinen, hellen Sand.
Die Augen sind geschlossen, ich spüre die sanfte Sonne auf meinem Gesicht.
Ein sanfter Windhauch streicht über meinen Körper.
Den sanften Wellenschlag höre ich bis zu meinem Platz.
Hoch oben über mir rufen die Möwen.

Zurückkommen nicht vergessen.

Alltagsbluemchen

Ich liebe Ruhebilder. Wenn der Kopf vor dem Computer zu voll scheint, die Warteschlange im Supermarkt zu lang oder die Aussicht bei der Zugfahrt zu langweilig ist: Ruhebilder können uns immer begleiten.

In meinen Kursen benutze ich gerne Ruhebilder um (körperliche) Entspannungsübungen zu vertiefen, selber schätze ich sie als Entspannungsquickie zwischendurch.

foto: Irata / fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.