Graphologie

handschriftEigentlich war ich ja dabei, „richtige“ Arbeit zu leisten. Aber manchmal gleitet man halt ab. So stieß ich eher zufällig auf http://www.graphologies.de. Hier kann man einen Selbsttest mit seiner Handschrift durchführen. Es macht sogar richtig Spass 🙂

Natürlich sind die Ergebnisse solcher Test immer wichtig. So erfahre ich über mich:

Er ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll. Im Großen und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert, wenn er aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht er seine Umwelt durch sein überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Natürlich bin ich auch lebhaft und kontaktfreudig, habe viel Verständnis und andere Dinge mehr. Nur soll ich neben so vielen positiven Attributen auch unstet sein. Damit kann ich mich weniger anfreunden … aber vielleicht kann ich ja draus lernen.

http://www.graphologies.de/ beschäftigt sich durchaus auch kritisch mit den eignen Inhalten, was die Seite wohltuend von so manch anderen „Psychotests“ abhebt. Aber nie kann man ein gewisses Augenzwinkern ausschließen. Viel Spass!

foto: Sebastian Staendecke / pixelquelle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.